Programm

Key-Notes: 

Wie manage ich (m)ein Talent?

 

Ob Industrie 4.0, Migration oder die digitale Transformation – die Gesellschaft untersteht heute einem permanenten und schwer vorhersehbaren Wandel. Um für einen sich immer rascher ändernden Markt gerüstet zu sein, müssen Innovationen ständig neue Wege eröffnen. Dafür muss man (s)ein Talent nutzen, um den alten Weg zu verlassen.

 

Was ist überhaupt ein Talent und wie kann es gefördert werden? Jeder Mensch kommt mit individuellen genetischen Leistungsvoraussetzungen zur Welt. Diese müssen durch harte Arbeit entdeckt und durch „extra miles“ in eine hervorragende Leistung umgesetzt werden.  Sich dabei zu sehr auf das Bekämpfen von Schwächen zu konzentrieren raubt nur Zeit sich seinen Stärken zu widmen und generiert Durch-schnitt, den größten Feind von Innovation. Dafür brauchen Possibilisten, keine Pessimisten!

 

Univ.Prof. Dr. Markus Hengstschläger 

Vorstand des Instituts für Medizinische Genetik, Medizinische Universität Wien


 

 

Wie wir zum Wunsch-Arbeitgeber für die Weltoffenen unter den Guten werden wollen

 

Sowie der Wettkampf um den Standort Wien für uns als Airline deutlich spürbar ist, stellt auch der Kampf um die besten Talente am Arbeitsmarkt eine große Herausforderung dar.  Mit unserer neuen Employer Branding Strategie wollen wir Talente gewinnen, die mit uns die Faszination für die Branche, für das Reisen und die Fliegerei in allen Facetten teilen. Wir erzählen in unserem Vortrag über unsere Erfahrungen und Learnings.

 

Lariza Avenilla

Referentin Talent Management & Recruiting

Austrian Airlines AG

 


Du, wir, Magenta 

 

Im Rahmen des Mergers von T-Mobile Austria und UPC Austria ist Magenta Telekom, der neue Komplettanbieter am österreichischen Telekommunikationsmarkt, entstanden. Mit Magenta gestalten wir eine digitale Zukunft, die Sinn stiftet und Freude bringt, die spannend und aufregend ist, fasziniert und inspiriert.

 

Magenta ist nicht nur eine Farbe oder ein Name, sondern eine Vision: Das ultimative Versprechen für die digitale Zukunft Österreichs. Wir sind überzeugt, dieses können wir nur mit engagierten, mutigen Kolleginnen und Kollegen, die bereit sind mit uns neue Wege zu gehen, umsetzen. Daher brauchen wir einen neuen Arbeitgeberauftritt, der dem neu entstandenen Unternehmen und der neuen Marke gerecht wird. Es erwarten Sie Einblicke hinter die Kulissen von „Du, wir, Magenta“. Wir sind Magenta. Du auch?

 

Alexandra Eichberger, Vice President Change & HR Excellence 

Magenta Telekom

 

Porsche Holding Careers:

Wie man eine Arbeitgebermarke mit Profil und Persönlichkeit kreiert

 

Die neue Porsche Holding Arbeitgebermarke soll sowohl intern die Mitarbeiter überzeu-gen und zu Markenbotschaftern machen als auch extern potentielle Interessenten begeistern. An genau dieser Schnittstelle zwischen Mitarbeiter- und Bewerberinteressen sowie Unternehmenspositionierung setzen wir mit unserer Employer Branding Strategie an und schaffen eine Arbeitgebermarke mit Profil und Persönlichkeit, die nicht nur Köpfe sondern auch Herzen begeistert. 

 

Wir berichten über den Prozess der Positionierung und über erste Umsetzungserfahrungen.

 

Klaus Fetka, Personalleiter Österreich

Porsche Holding GmbH


 

 

Die Entwicklung einer wettbewerbsfähigen Strategie zur Personalgewinnung

 

Moderne Personalgewinnung umfasst eine Vielzahl an Instrumenten und Ansätzen. Man denke hier an Employer Branding, Mitarbeiterempfehlung, Stellenanzeigen, Talent Communities, Personalberatung, Active Sourcing etc. Allerdings hilft hier viel nicht immer viel. Eine wettbewerbsfähige Personalgewinnungsstrategie definiert, welche Ansätze, Ressourcen und Rollen für welche Bedarfe geeignet erscheinen.

 

Prof. Dr. Armin Trost

Professor für Personalmanagement 


 

Talent Acquisition Strategie bei Infineon:

Key Functions, Candidate Personas & Relationship Management

 

 

Vom Sales & Marketing Prinzip lernen: Das Key Account Manager Prinzip im Recruiting. Wie man mit Key Functions und Candidate Personas die Kandidatenansprache individualisiert und punktgenau ausrichtet. Digitale Strategien und beziehungsorientiertes Talent Marketing: der richtige Mindset im Unternehmen ist der Erfolgsfaktor für erfolgreiche Talent Aquisition. So werden Hiring Manager zu Talent Ambassadors und Recruiter zu Relationship Manager.

 

 

Martina Wolfgruber-Neubauer, Head of Talent Network

Infineon Technologies Austria AG

 

 


 

Wie Red Bull mit Wingfinder Talenten Flügel verleihen

 

Wie gelingt es Mitarbeiter auf Basis ihrer Talente auszuwählen, sie dabei zu unterstützen ihre Potentiale zu erkennen und ihnen zu helfen zielgerichtet ihre individuellen Stärken auszubauen? 

 

Dies ist die zentrale Aufgabe der HR Abteilung von Red Bull, die von Stefan Salzer geleitet wird. In Zusammenarbeit mit einem Team renommierter Psychologen der Columbia University New York sowie des University College London hat Red Bull das Tool Wingfinder (www.wingfinder.com) entwickelt, das Mitarbeitern, Kandidaten aber auch allen anderen Interessierten hilft, ihre eigenen Stärken zu erkennen und diese weiter zu entwickeln.

 

Stefan Salzer, Global Head of Human Resources

Red Bull GmbH

Praxisbeiträge: 

 

Chatbot: Kennen Sie schon CARL? Das ist Ihr digitaler HR Assistent

 

CARL ist der HR Chatbot von Siemens und hilft MitarbeiterInnen von Siemens die richtigen Antworten auf HR-Fragen, egal ob Familienbonus Plus, Aktien oder Home Office, zu finden. Durch den Chatbot können die MitarbeiterInnen HR Themen schnell, selbständig und einfach lösen. Und wenn es sich um einen Auftrag an die HR handelt, so leitet CARL diesen an seine KollegInnen weiter. Ein Umdenken muss stattfinden, da dies Auswirkungen auf die MitarbeiterInnen, das Management und HR-KollegInnen hat. Durch eine ganzheitliche Lösung lassen sich HR Prozesse für alle Seiten beschleunigen und die wohl wertvollste Ressource – Zeit - wird geschont. Welche Schritte gesetzt wurden, was CARL genau macht und welche zukünftigen Schritte uns noch erwarten werden Sie hier erfahren.

 

Christian Hillgartner, HR Systems Professional

Siemens AG Österreich

 

 


Keine Learnings ohne Trial-and-Error:

Die digitale Employer Branding Strategie von Nestlé Deutschland (mit Best Practices)

 

Ingenieure, Brand- & Sales Manager, Ökotrophologen, Tierärzte – beim größten Unternehmen für Lebensmittel und Getränke ist der Bedarf an Fach- und Arbeitskräften fast so vielfältig wie das Produktportfolio. Wie gelingt es, bei dieser Diversität die richtigen Bewerber anzusprechen – und vor allem: auf welchen Kanälen? 

 

Sie erhalten Einblicke in die digitale Employer Branding Strategie. Inklusive Best Practices und Pilotprojekten, die nicht optimal liefen, beispielsweise mit Start-ups, YouTube und Co., wodurch sich wertvolle Learnings über verschiedene Zielgruppen generieren lassen. Zum Schluss geht sie der Frage nach, wieso das Offline-Employer-Branding eine Renaissance erleben könnte.

 

Alexandra Foerster, Teamlead Recruiting & Employer Branding

Nestlé Deutschland


The Transformation Journey

 

Philip Morris International ist das weltweit führende Tabakunternehmen und hat eine klare Vision – Designing a Smoke-free Future.

Ein Widerspruch? Nein, es ist einfach ein klares Statement als Unternehmen langfristig erfolgreich sein zu wollen und sich hierbei disruptiv selbst zu hinterfragen und Dinge in Zukunft anders zu machen oder neu zu gestalten. Entsprechend durchzieht dieser Missionswandel die ganze Organisation, wir implementieren New Ways of Working, wir etablieren neue Abteilungen und wir werden immer stärker Consumer-Centric. Das gilt entsprechend auch für den Bereich Talent Acquisition.

 

Florian Wurzer, Head of Talent Acquisition Germany & Austria, Philip Morris International


 Die Todsünden des Talent Acquisition Managements

 

Der "Battle for Brains" nimmt an Intensität und Kreativität weiter zu. Talente und KandidatInnen sind das "neue Gold", welches es zu finden und zu bergen gilt. Begriffe wie "Active Sourcing", "Direct Search", "Social Media Recruiting" und "Employer Branding" sind in aller Munde.

 

Viele Unternehmungen verfügen bereits über spezialisierte Talent Aquisition Experts oder investieren in den Aufbau entsprechender Skills und Kompetenzen. Der Gewinnungsprozess ist aufwendig, komplex und birgt viele Stolpersteine und potentielle Fallstricke, die final zum Scheitern führen können. Was sind die absoluten "Todsünden" und wie können diese vermieden werden? 

 

Edda Rettinger, Head of People Attraction Digital Business

Swisscom AG


 

 


Building a tech employer brand

 

OTTO hat sich zu einem technologie- und datengesteuertem Unternehmen entwickelt. Wie schärft OTTO demnach seine Employer Brand für Developer und erreicht die Tech Community?

 

Ildiko spricht über erfolgreiche Recruiting-Strategien, Tech Content, Events und Online Marketing Kampagnen.  

 

Ildiko Peter, Senior Manager HR Marketing

OTTO GmbH 


40.000 Möglichmacher.

Heute. Für Morgen. Für Uns.

 

Die ÖBB setzt mit der partizipativen Entwicklung ihrer neuen Marke- und Arbeitgebermarke für 40.000 Mitarbeiter/innen und einem Recruitingbedarf von 10.000 Mitarbeiter/innen neue Maßstäbe am externen und internen Arbeitsmarkt. Mithilfe von empathischen Personas und erlebnisorientierten Journeys übersetzen die ÖBB die neue Positionierung und Employer Value Proposition erfolgreich in eine neue Employer Branding Kommunikation.

 

Birgit Schmöller, Head of Human Ressources, Rail Cargo Group 

Nicolaus Gaspar, Senior Brand Manager, ÖBB Holding 


Traumarbeitgeber Landesbank? Warum manche Unternehmen Aufmerksamkeit brauchen, um ins Relevant Set von
Bewerbern zu kommen. 

 

Während Banken vor 15 Jahren noch zu den attraktivsten Arbeitgebern gezählt haben, sind die klassischen Finanzinstitute für Nachwuchskräfte heute weniger interessant. Die Bayerische Landesbank hat auf diesen Trend reagiert und mit Ihrer „Traumjob“ Kampagne für Aufmerksamkeit gesorgt. Hierbei hat vor allem der Film zum Start polarisiert. Mit satirischen Elementen werden die Traumjobs von Kindern im Alter zwischen 5 und 9 Jahren unter die Lupe genommen und dem Arbeitsalltag bei der Bayerischen Landesbank gegenübergestellt. 

 

Andreas Blank, SVP Human Resources Development, Bayerische Landesbank

Ralf Wengerter, Leiter Strategisches Marketing, Bayerische Landesbank


 

Mehr als die Summe aller Einzelteile: Herausforderungen und Chancen bei der Defintion einer Arbeitgber-Dachmarke

 

Die Einführung einer Arbeitgeber-Dachmarke in einer komplexen Unternehmensstruktur wie der Axel Springer Gruppe bietet einige Hürden von der EVP Definition bis zur kreativen Umsetzung. Wie geht man mit den Employer Brands der einzelnen Units um? Wie defi-nieren wir einen echten Mehrwert durch eine Dachmarke? Einige Gedanken und Ideen hierzu in unserem Vortrag.  

 

Dr. Konstanze Schlegelberger, Head of Talent Attraction, Axel Springer SE

Stefan Müller-Nedebock, Director Advisory, Universum

Breakout-Sessions:

 

Recruiting Revolution – Wie sie sich zukunftsgerecht gestalten

 

 

Fachkräftemangel, War For Talents und der Mix der Generationen XYZ stellen das Recruiting vor immer neue Herausforderungen. Google for Jobs, Mobile Recruiting, Team Recruiting und Active Sourcing sind nur einige Themen, mit denen Sie sich in Zukunft beschäftigen sollten. In der Break Out Session zeigen wir Ihnen, wie Sie ihr Recruiting schon jetzt neu ausrichten können, um auch in Zukunft die richtigen Talente zu finden und an Ihr Unternehmen zu binden.

 

Mischa Hollenstein, Head of Sales Switzerland/Austria

Haufe Group 

 

 


 

 

 

Employer Branding – Werbemaßnahme oder Kulturarbeit?

 

 Im interdisziplinären Spannungsfeld zwischen HR und Marketing eine attraktive Arbeitgebermarke zu entwickeln, ist eine große Herausforderung für viele Unternehmen. Ziel ist es, Stellen zu besetzen, Fluktuation zu verringern und Motivation zu fördern.

 

Dafür reichen schöne Bilder alleine nicht aus. Doch wie präsentiert man sich glaubwürdig? Und wer ist wirklich dafür zuständig: Marketing oder HR? Einblicke in die karriere.at -Praxis.

 

  

Johanna Mayr, Head of Brand & Communications

karriere.at

 

 

 


 

Social Media Recruiting:

Zielgruppenspezifische Ansprache & Targeting

 

Zielgruppengerechte Kommunikation oder Werbung ist wirklich nichts Neues. Und gerade deswegen erstaunt es doch, dass ausgerechnet in dem Schlüsselbereich HR, unabhängig von Zielgruppe und Medium, die immer gleiche Botschaft gesendet wird. Wir Sind. Wir Suchen. Wir Bieten. Um im aufziehen-den War-For-Talent die besten Köpfe für sich zu begeistern, braucht es somit einen radikalen Bruch mit dieser verstaubten Tradition.

 

Social Media Recruiting bietet die Möglichkeit seinen Wunschtalenten auf Augenhöhe zu begegnen und Sie mit Herz und Hirn für die eigene Arbeitgebermarke zu begeistern. Dafür braucht es die passende Botschaft und den richtigen Kanal. 

 

Thoman Gaiswinkler, Employer Branding & Recruiting für Österreich

LinkedIn

 


 

 

 

 

Magnet for Talent - Wie das intelligente Unternehmen Talente findet und bindet

 

Werden Sie ein Magnet für Talente. Schaffen Sie so den Weg von der Findung, zur Bindung. Wie Sie einfach und intelligent mit weniger mehr erreichen, Prozesse automatisieren, Kunden begeistern und Mitarbeiter stärken.

 

Marko Mandic

Solutions Specialist Human Capital Management

SAP Österreich GmbH

 


 

Die Mischung macht’s: Mit Herz und Hirn die richtigen Mitarbeiter finden

 

Mit der Digitalisierung hat sich das Berufsbild des Recruiters zunehmend gewandelt und Trendbegriffe wie „Robot Recruiting“ haben Einzug gehalten. Aber geht es bei der Mitarbeitergewinnung nicht um einen tief menschlichen Prozess?

 

Die Symbiose von Herz und Hirn kann nur funktionieren, wenn man die Möglichkeiten und Grenzen der beiden gegensätzlichen Pole kennt. Mit der richtigen Mischung aus Leidenschaft und Technik lassen sich Antworten auf alle großen Recruiting-Fragen unserer Zeit finden.

 

Rudi Bauer 

Geschäftsführer StepStone Österreich 


 

 

Talente – das Förderprogramm der FFG

 

Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Förderungen im Programm Talente. Ziel der Talente Förderungen ist es, junge Menschen für Forschung und Entwicklung zu begeistern, Forscherinnen und Forscher mit der Wirtschaft zu vernetzen und gleiche Chancen für alle zu garantieren.

 

 

Judith Palatin, Programm-Management Talente 
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) 


 

Schluss mit austauschbarem Employer Branding –

es braucht Transparenz und Cultural Fit

 

Eine authentische Arbeitgebermarke ist kulturstiftend und somit weit mehr als nur bunte Bilder und austauschbare Marketingsprüche. Bereits heute lesen fünf von zehn Internetnutzer Arbeitgeberbewertungen. 76 Prozent lassen sich von einer Bewertung bei der Jobentscheidung beeinflussen.

 

Somit müssen Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber hervorstechen – nach innen und außen. Transparenz sorgt dafür, dass Arbeitnehmer ganz genau wissen, wie es hinter Ihren Unternehmenskulissen aussieht und das kann man zu seinem Vorteil nutzen, indem man die richtigen Mitarbeiter anzieht und hält.

  

Kristina Knezevic, Country Managerin

XING Österreich 


 

Die Zukunft der Arbeit – Technologische und demografische Trends und ihre Auswirkungen

 

Die heutige Arbeitswelt ist von einer Vielzahl von Veränderungsfaktoren geprägt. Zu den bedeutendsten dieser Trends gehören die technologische und demografische Entwicklung. Ziel dieser Breakout-Session ist es, aufzuzeigen, auf welchen Ebenen diese Trends die Zukunft der Arbeit beeinflussen, wie sich Jobs dadurch verändern, welche Kompetenzen zukünftig wichtiger werden und wie die Belegschaft & Organisation der Zukunft aussehen wird. In der Breakout-Session beleuchten wir, was unterschiedliche Bedürfnisse & Erwartungshaltungen von fünf (!) Generationen am Arbeitsplatz bedeuten, insb. jene der Millennials (1983-1994 geboren), die bereits knapp die Hälfte des Arbeitsmarktpotentials ausmachen. Diese Generationen-Vielfalt stellt Arbeitgeber vor neue Herausforderungen, die im Kontext des technologischen Wandels betrachtet werden müssen. Es wird dabei thematisiert, wie insb. die Generation der Millennials tickt und was Arbeitgeber tun können, um die Gesamtheit der Belegschaft bei dieser Transformation erfolgreich begleiten zu können.

 

Christiane Schober, Senior ConsultantDeloitte Consulting GmbH

Florian EiblConsultantDeloitte Consulting GmbH

 


 

 

Google for JOBS | Was Suchmaschinen können und SIE wissen sollten

 

 8 von 10 Kandidaten suchen ONLINE nach Ihrem Job.

  • Wo bewegt sich Ihre Zielgruppe
  • Wie wird gesucht – das Wort macht oft den Unterschied
  • Wie können Sie das Suchergebnis via SEO & SEM beeinflussen
  • Was kommt in puncto „Google for Jobs“ auf uns zu UND was macht eigentlich Ihr Mitbewerb

SIE haben die Fragen – ICH die Antworten

  

Andrea Starzer, Employer Branding ONLINE Expertin

PromoMasters Online Marketing

Download
TalentAttract19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

Agenda:

Tag 1 - 03. Dezember 2019

08.30 Uhr: Einlass, Registrierung

09:00 Uhr: Welcome

09:05 Uhr: Key Note: Prof. Dr. Markus Hengstschläger 

09:50 Uhr: Key Note: Magenta, Alexandra Eichberger 

10:35 Uhr: Kaffeepause & Networking

11:00 Uhr: 3 Breakout-Sessions parallel:

11:00 Uhr: XING

11:00 Uhr: Deloitte 

11:00 Uhr: Haufe Group 

11:45 Uhr: 3 Breakout-Sessions parallel: Topics siehe oben

12:30 Uhr: Mittagspause & Networking

13:30 Uhr: 4 Praxisbeiträge parallel:

13:30 Uhr: Siemens

13:30 Uhr: Nestlé 

13:30 Uhr: ÖBB

13:30 Uhr: Philip Morris Int.

13:30 Uhr: Swisscom AG

14:00 Uhr: 4 Praxisbeiträge parallel: Topics siehe oben

14:30 Uhr: 4 Praxisbeiträge parallel: Topics siehe oben

15:00 Uhr: Kaffeepause & Networking

15:30 Uhr: Key Note: Porsche Holding GmbH, Klaus Fetka

16:15 Uhr: 3 Breakout Sessions parallel:

11:00 Uhr: karriere.at

11:00 Uhr: SAP 

11:00 Uhr: PromoMasters

17:00 Uhr: 3 Breakout-Sessions parallel: Topics siehe oben

17:45 Uhr: Wrap-up

 

17:45 - 19:00 Uhr: Aperitif

19:00 - 22:00 Uhr: Gala Employer Branding Award 2019
                                    

Tag 2 - 04. Dezember 2019

08:30 Uhr: Einlass, Registrierung

09:00 Uhr: Key Note: Prof. Dr. Armin Trost

09:45 Uhr: Key Note: M. Wolfgruber-Neubauer, Infineon 

10:30 Uhr: Kaffeepause & Networking

11:00 Uhr: 4 Praxisbeiträge parallel:

13:30 Uhr: OTTO

13:30 Uhr: Austrian Airlines

13:30 Uhr: Axel Springer SE

13:30 Uhr: Bayerische Landesbank

11:30 Uhr: 4 Praxisbeiträge parallel: Topics siehe oben

 

12:00 Uhr: 4 Praxisbeiträge parallel: Topics siehe oben

12:30 Uhr: Mittagspause & Networking

13:30 Uhr: 3 Breakout-Sessions parallel:

11:00 Uhr: StepStone

11:00 Uhr: LinkedIn

13:30 Uhr: FFG

14:15 Uhr: 3 Breakout-Sessions parallel: Topics siehe oben

15:00 Uhr: Key Note: Stefan Salzer, Red Bull GmbH

15:45 Uhr: Wrap-up